Die schlimmsten 7 Fehler bei der Strategieentwicklung

Die schlimmsten 7 Fehler bei der Strategieentwicklung

  1. Sie haben keine richtige Vision

Was sind die schlimmsten 7 Fehler bei der Strategieentwicklung?
Eventuell ist Ihnen selbst gar nicht wirklich klar, wohin Sie überhaupt wollen. Statt eines hellen Leitsterns am Himmel verfügen Sie höchstens über eine Straßenlaterne. Darauf basierend eine Unternehmensstrategie zu entwickeln ist so als wenn Sie mit Ihrem Schiff aus dem Hafen segeln, aber gar nicht wissen wohin es gehen soll.

Vielleicht haben Sie aber auch eine Vision. Nur – Sie als Unternehmer stehen gar nicht mehr hinter dieser Vision. Es ist quasi eine Pro-Forma Vision. Insofern passt die aktuelle Unternehmensvision nicht mehr zu Ihren persönlichen Zielen. Auch hier wird es ggf. sehr schwer, daraus eine erfolgreiche Strategie zu entwickeln. Denn Sie als Unternehmer sind ja maßgebend daran beteiligt, diese Strategie umzusetzen. Ihr wirkliches Herzblut, Ihr Glaube steckt hier gar nicht mehr im Unternehmen.

  1. Statt Kundennutzen: Fokus auf Umsatz und Gewinn

Wirtschaftlicher Erfolg ist immer das Resultat Ihrer richtigen Strategie. Der Zweck Ihres Unternehmens ist aber nicht Gewinn oder Umsatz sondern Nutzen für Ihre Kunden. Sind Sie auf Gewinnmaximierung fokussiert, beschäftigen Sie sich in erster Linie mit sich selbst – und erst dann mit Wünschen und Bedürfnissen Ihrer Kunden. Lassen Sie das. Wenn Sie sich stattdessen bemühen, den Nutzen Ihrer Zielgruppe zu steigern, erzielen Sie Ihren Gewinn nahezu automatisch.

  1. Sie können nicht NEIN sagen

Natürlich – Sie wollen es allen Ihren Kunden recht machen. Aber – Sie fokussieren nicht auf Ihre konkrete und ggf. wichtige Zielgruppe. Vielleicht haben Sie ja Angst sich zu fokussieren. Das führt aber in letzter Konsequenz dazu, dass Ihr Unternehmen nicht als einzigartig wahrgenommen wird – sondern eher als austauschbar.

  1. Mangel an Einfachheit und Klarheit

Ihre Strategie muss einfach und klar sein. Sie muss verständlich sein. Ansonsten wird es schwierig, Ihre Mitarbeiter ins Boot zu holen. Aber diese brauchen Sie ja – diese müssen Sie ja bei der Umsetzung Ihrer Strategie unterstützen.

  1. Ihre Strategie ist nur in Ihrem Kopf

Wenn Sie Ihre Strategie nicht aufschreiben, ist es viel schwieriger für Sie sich fest zu legen. Aber wenn Sie Ihre Strategie dokumentieren, werden Sie schnell merken, dass Dinge, die Ihnen in Gedanken scheinbar klar sind, doch noch nicht sauber durchdacht sind. Und wenn es darum geht Ihre Mitarbeiter oder Partner von Ihrer Strategie überzeugen zu wollen – dann hilft Ihnen eine solche dokumentierte Strategie ebenfalls..

Es ist Ihre Aufgabe als Unternehmer die Vision in Ihr Unternehmen zu tragen. Dazu benötigen Ihre Mitarbeiter Unterstützung und Hilfe – denn diese müssen im Tagesgeschäft aus dieser Strategie Ziele und Maßnahmen definieren wie auch umzusetzen.

  1. Zu optimistische Planung!

Vieles dauert wesentlich länger als wir denken! Ein Unternehmen aufzubauen geht nicht von heute auf morgen. Zu Beginn investieren Sie viel Zeit und Arbeit ohne unmittelbar durch den Markt belohnt zu werden. Deshalb rechnen Sie immer mit Verzögerungen bei Ihren Projekten und Planungen. Planen Sie ausreichend Zeit- und Liquiditätspuffer ein.

  1. Der Über – Nacht – Erfolg

Erfolg ist ein Marathon, kein Kurzstreckenlauf. Niemand wird über Nacht erfolgreich! Wer auch immer in unserer realen Welt als sogenannter Star oder als erfolgreiches Unternehmen scheinbar plötzlich – quasi aus heiterem Himmel – auftaucht: Sie dürfen gesichert davon ausgehen, dass dieser Erfolg Resultat von viel Arbeit und sicherlich auch einzelnen Misserfolgen war. Jeder durchlebt Höhen und Tiefen.

Sie werden an der einen oder anderen Stelle Dinge ausprobieren. Einige davon gehen schief. Sie werden mit vielen Ideen und Konzepten scheitern, bevor Sie wirklich verstehen, wie es funktioniert und wie Sie mit einem Produkt oder einer Dienstleistung erfolgreich Geld verdienen. Erfolgreiche Unternehmer scheitern oft, aber sie stehen wieder auf und starten erneut. Bitte – dies nicht falsch verstehen: nicht jeder Unternehmer muss seine Firma erst mal gegen die Wand fahren und einen Konkurs erleben, um erfolgreich zu werden. Aber Sie müssen damit rechnen, dass viele Ihrer Ideen, Pläne und Produkte scheitern werden und Sie vieles werden ausprobieren müssen. Erfolg über Nacht ist und bleibt ein Traum!