Wie Sie Ihre persönlichen (negativen) Glaubenssätze „über Bord werfen“ und auflösen (Teil 2 - Reframing)

Wie Sie Ihre persönlichen (negativen) Glaubenssätze „über Bord werfen“ und auflösen (Teil 2 – Reframing)

„Weil ich kein Abitur habe, kann ich keine Karriere machen.“

„Weil ich klein bin, nimmt mich keiner ernst.“

„Weil ich zu schüchtern bin, werde ich nie einen Partner finden.“

„Weil ich an meinen Fingernägeln kaue / einen Pickel habe / zugenommen habe / nicht unterhaltsam genug bin, muss ich mich verstecken.

Endlos könnte ich dies so weiterführen. Eine Liste von Glaubenssätzen, die so viele von uns einschränken und uns letztendlich von dem abhalten, was wir wirklich wollen. Solche Sätze bremsen unseren Erfolg, Beziehungen, die Gesundheit, die Verwirklichung von Träumen aus – vielfach verhindern sie diese sogar komplett.
weiterlesen

Bausteine nachhaltiger Veränderungen

Bausteine nachhaltiger Veränderungen

Wie schaffen Sie es sinnvolle bzw. notwendige Veränderungen wirksam in Ihrem Unternehmen zu etablieren – und dass möglichst viele MitarbeiterINNEN mitmachen?

Aus meiner beruflichen Erfahrung und langjährigen Praxis gelingt dies mittels einiger weniger einfacher Prinzipien sowie der hiermit gekoppelten Bausteine.

Alle diese Bausteine gilt es konsequent zu beachten und umzusetzen.

  1. Vision & Ziele

Die weltweit erfolgreichsten Unternehmen bzw. Unternehmer haben eine klare Vision welche sie unablässig, stetig verfolgen und im Blick haben. Vision – Mission – Werte und damit klar gekoppelte Ziele sind für sie quasi selbstverständlich und Bestandteil Ihrer täglichen Arbeit. Und daher sind diese auch klar beschrieben und dokumentiert. weiterlesen

Ziele setzen und erreichen

Ziele setzen und erreichen

Der Weg zu Ihrem persönlichen 12-Punkte-Plan

Jeder von uns hat in der Regel gewisse Träume was sie oder er im Leben gerne erreichen möchte. Seien es berufliche, private, finanzielle, gesundheitliche – oder gerne auch anderweitige Ziele: Erfolg, Finanzielle Unabhängigkeit, Anerkennung, ein Haus oder Wohneigentum, ein bestimmtes Fahrzeug.

Und viele stellen sich – oder oftmals auch anderen erfolgreichen Menschen – die konkrete Frage: Was muss ich eigentlich tun um so erfolgreich zu sein? Was muss ich tun um glücklich zu sein? Was muss ich tun um meine persönlichen Ziele zu erreichen – oder noch besser zu erreichen? weiterlesen

Wir drohen die digitale Zukunft zu verschlafen

In punkto Digitalisierung lebt Deutschland aktuell wohl eher von der Substanz – und setzt seine Zukunft ggf. in Teilbereichen aufs Spiel. Wir drohen die digitale Zukunft zu verschlafen. Auch Brüssel hat der BRD vor einiger Zeit hierzu ein vernichtendes Zeugnis ausgestellt. Im EU-Index für die digitale Wirtschaft und Gesellschaft (DESI) liegt Deutschland auf Platz elf.

Im Vergleich zum Vorjahr ein Rückschritt um zwei Plätze. Egal in welchem Bereich: – Verfügbarkeit sowie Nutzung schneller Zugänge, allgemeine Kenntnisse, Internet-Nutzungsverhalten unserer Bevölkerung, Digitalisierung in Unternehmen etc. – in keiner dieser Bereiche rangieren wir in der Spitzengruppe, z.T. noch nicht mal in der Nähe hierzu. weiterlesen

Megatrends 2020+

Was Sie als Unternehmer unbedingt wissen sollten / Lions Club, April 2017

„Das A & O zum Thema Führungsverantwortung: 5 konsequente Schritte zu einer professionellen Zusammenarbeit im Unternehmen“ / in Vorbereitung: Business Lunch der Wirtschaftsförderung Stadt Syke & der IHK Syke-Hannover, November 2016

„Megatrends – Wissenswertes für Ihre zukünftige Unternehmensausrichtung und -strategie“ / C4B Team GmbH & Co. KG, Großhansdorf anlässlich des Benchmarking Circle „Strategisches Controlling“, Juli 2016

„Megatrends 2020+“ – Neu „out of the box“ Denken & Handeln für Unternehmen / Rotary, April 2016

Normenrevision DIN EN ISO 14001:2015 und Nachhaltigkeit

„Normenrevision DIN EN ISO 14001:2015 und Nachhaltigkeit: Unterschiede & Gemeinsamkeiten“ / Praxisworkshop mit Führungskräften der Jungheinrich AG, Norderstedt im Januar 2017

Intensiv-Workshop „Umstellung Qualitätsmanagementsystem ISO 9001:2015“ mit Verantwortlichen der DB Cargo, Bebra im Dezember 2016

„Welche Anpassungen & Veränderungen erfordert die Umstellung der DIN EN ISO 9001:2008 auf die neue DIN EN ISO 9001:2015″ / Praxisworkshop mit Führungskräften der Jungheinrich AG, Norderstedt im Juni 2016

„DIN EN ISO 9001:2015: Wie stelle ich um?“ / Praxisworkshop mit 2 eigenen Fachvorträgen im Rahmen einer Veranstaltung der Industrie- und Handelskammer zu Kiel, Mai 2016

Führungsprobleme sind in vielen Firmen ein Tabu

Führungsprobleme sind in vielen Firmen ein Tabu
(Junge) Führungskräfte müssen ihr Führungsverhalten reflektieren, damit aus ihnen Führungspersönlichkeiten werden (können). Sie müssen sich daher regelmäßig fragen: Was mache ich bereits gut? Und was könnte ich ggf. noch besser machen? Und was muss i ch diesbezüglich ggf. anders machen?

Eine solche Reflexion kann z.B. auch mittels Supervisionssitzungen erfolgen, in denen sich Kollegen über ihre Erfahrungen, Herausforderungen und Probleme offen austauschen. weiterlesen